Was bedeutet gute Bildung?

Beteiligungsaktion beim Tag der offenen Tür im Bundesfamilienministerium

Am Tag der offenen Tür der Bundesregierung lud Bundesfamilienministerin Lisa Paus alle Bürgerinnen und Bürger ein, unter dem Motto „Demokratie lädt ein“ einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Am gemeinsamen Stand der Referate zu Kindertagesbetreuung und Ganztagsbetreuung von Grundschulkindern wurden Bürgerinnen und Bürger gefragt, was gute Bildung in der Kita, Kindertagespflege oder im Hort für sie bedeutet.

Mit einem QR-Code gelangten sie auf die Webseite, auf der sie ihre Antwort anonym absenden konnten. Aus den Antworten wurde in Echtzeit eine Wortwolke generiert. Dabei beteiligten sich über 170 Bürgerinnen und Bürger jeden Alters – darunter Fachkräfte, Eltern und Kinder. Insgesamt zeigte die Beteiligungsaktion, wie breit und vielfältig die Themen rund um gute Bildung sind.

TdoT_Beteiligungsaktion
Die Wortwolke aus der Beteiligungsaktion am Tag der Offenen Tür (nur Mehrfachnennungen ab 3 Werten)

Um genug Betreuungsplätze für Kinder bis ins Grundschulalter anbieten zu können, braucht es weitere Fachkräfte in der Bildung und Betreuung. Die Fachkräftedebatte ist momentan das am meisten diskutierte Thema in der Kindertagesbetreuung – das zeigt sich auch in der Wortwolke der Bürgerinnen und Bürger. Neben der wichtigen Personalausstattung nannten viele Teilnehmende an der Beteiligungsaktion aber auch die Qualität der Ausbildung der Fachkräfte und weitere Wege der Qualifizierung, zum Beispiel Quereinstiege. So erfordert eine gute Bildung auch Wertschätzung für diejenigen, die in dieser tätig sind.

Ein Teil guter Bildung sind für die Bürgerinnen und Bürger zudem Werte wie Vertrauen, Toleranz und Empathie. Aber auch pädagogische Inhalte wie das Thema Sprache und Sprachförderung wurden immer wieder angesprochen. Weitere Themen waren gute Vorbereitung auf die Schule, individuelle Förderung der Kinder, digitale Bildung und die Vielfalt der Angebote. Dass es wichtig ist, die Partizipation der Kinder zu fördern und Demokratie-Erfahrungen zu ermöglichen, wurden ebenfalls angesprochen. Frühkindliche Bildung und eine ganztägige Bildung und Betreuung von Grundschulkindern soll aber auch Spaß machen, wurde mehrfach thematisiert.

In der Vorstellung der Bürgerinnen und Bürger von guter Bildung in der Kita, der Kindertagespflege und im Hort finden auch gesamtgesellschaftliche Themen ihren Platz. Das zeigt sich an Themen wie Inklusion und Integration sowie der Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch eine gut ausgebaute und qualitativ hochwertige Ganztagsbetreuung.
 

TdoT_Beteiligungsaktion

© BMFSFJ
TdoT_Beteiligungsaktion

© BMFSFJ